CORTENSTAHL WITTERUNGSPROZESS
& Pflege

Details zu Corten-Witterungsprozess & Pflege

Cortenstahl_Witterungsprozess

Die rostbraune Cortenstahl-Oberfläche bringt einen tollen Look in Ihren Garten und strahlt eine eindrucksvolle Präsenz aus. Allerdings kann es einige Zeit dauern bis sich diese wunderbare Farbe entfaltet. Lesen Sie in diesem Artikel über die Dauer, wie sie diesen Prozess beschleunigen können und worauf Sie durch den Abrieb achten sollten. 

WITTERUNGSPROZESS VON CORTENSTAHL

Gleich vorweg, der Witterungsprozess von Cortenstahl ist ein integraler Bestandteil dieses Produkts. Unsere Pflanzgefäße aus Cortenstahl werden in einem unbewitterten / blanken oder teilweise bewitterten Zustand geliefert. Nach dem Aufstellen im Freien beginnt der Verwitterungsprozess. Das bedeutet, dass der Corten Blumenkasten oder die Sichtschutzwand einige Wochen im Freien stehen muss, bevor sich die rostige Patina (= rostbraune Oberflächenfarbe) vollständig entwickelt.

Cortenstahl - Witterungsprozess

Start des Witterungsprozesses

Cortenstahl - Pflanzkuebel

Cortenstahl nach 8-10 Wochen

DER WITTERUNGSPROZESS

Der Prozess bis Ihr Corten-Produkt vollständig angerostet ist, dauert in etwa 3 bis 4 Monate. Aufgrund des längeren “Reifeprozesses” wird Cortenstahl auch wetterfester Stahl genannt. Die Dauer kann allerdings variieren und ist stark von den äußeren Bedingungen, Standort und Klima abhängig. Je mehr Niederschlag und Feuchtigkeit auf das Stahl trifft, desto schneller verläuft der Prozess. Der gesamte Reifeprozess der Oberfläche dauert insgesamt ca. 2 bis 3 Jahre. In diesem Zeitraum verändern Blumenkasten oder Sichtschutzwand immer wieder leicht das Aussehen.

FARBE UND RESULTAT

Nicht nur die Farben variieren individuell, sondern auch die Struktur verändert sich und kann mehr oder weniger rotbraune Töne aufweisen. Hauptgrund für die unterschiedliche Ausprägungen könnte sein, dass manche Stellen weniger Luftzirkulation oder Feuchtigkeit abbekommen, als andere Stellen. Durch die dadurch entstehende Individualität ist diese Effekt ein von vielen Gärtnern und Gartenbesitzern geschätztes Phänomen. Am Ende des gesamten Reifeprozesses sollte das Corten-Produkt allerdings eine einheitlich dunkel-rotbraune Farbgebung haben. Nach dieser Zeit hat die Corten-Oberfläche den Oxidationsprozess abgeschlossen und eine natürliche, witterungsbeständige Schicht aufgebaut.

REINIGUNG UND PFLEGE

Da Corten-Produkte normalerweise ausschließlich im Freien stehen, sind sie tagein und tagaus  Nässe, Trockenheit, Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt. Es ist daher leicht möglich, dass sich Unregelmäßigkeiten an der Oberfläche bilden können. Dazu zählen zum Beispiel Schmutzflecken, kleine Narben oder Kratzer. Dies kann in manchen Umständen gewünscht sein und die Einzigartigkeit ausmachen. Allerdings können diese Unregelmäßigkeiten auch störend sein und sollten entfernt werden:
  • Verwenden Sie einen Küchenschwamm mit rauer und sanfter Seite
  • Wischen Sie vorsichtig mit der rauen Seite über die Oberfläche, um diese leicht aufzurauen
  • Nutzen Sie die weiche Seite des Schwammes und reinigen Sie nun die Oberfläche mit gewöhnlichem Leitungswasser
  • Gröbere Unregelmäßigkeiten können langsam mit Schleif- oder Schmirgelpapier entfernt werden
  • Wiederholen Sie den Vorgang, bis Sie mit der Oberflächenbeschaffenheit zufrieden sind
  • Achten Sie darauf, dass der Abrieb keine Flecken am Boden verursacht!

UNSER TIPP

Während des Witterungsprozess erzeugt der Cortenstahl Kohlenstoffabrieb oder Flecken auf angrenzenden Materialien wie Stein oder Beton. Um diese mögliche Verschmutzung zu reduzieren, werden alle unsere Cortenstahlprodukte mit kleinen Füßen geliefert, die das Produkt anheben und einen direkten Kontakt mit dem Bodenmaterial verhindern. Nach der anfänglichen Reaktionszeit härtet Cortenstahl aus und versiegelt sich selbst mit wenig bis gar keinem Kohlenstoffabfluss. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie jede Oberfläche schützen, die während des Witterungsprozesses beschädigt werden könnte. Wir empfehlen den Einsatz eines einfachen Abflusses oder eine Auffangtasse, um ablaufenden Rost aufzufangen, zumindest für die Anfangszeit, während der Pflanztrog noch dem Witterungsprozess ausgesetzt ist.

WITTERUNGSPROZESS BESCHLEUNIGEN - ROSTBESCHLEUNIGER

Oftmals dauert der beschriebene Prozess zu lange. Eine einfache Möglichkeit besteht darin, die Corten-Produkte einer besseren Luftzirkulation auszusetzen und mit Wasser zur besprühen. sollte das nicht schnell genug gehen, können Sie auch einzusetzen. Besprühen Sie dazu den Blumenkasten mit einer Sprühflasche und verteilen Sie die Flüssigkeit mit einem Schwamm auf der gesamten Oberfläche. Achten Sie darauf, dass genug Luftzug auf alle Wände kommt, denn der Sauerstoff beschleunigt den Prozess. Sollte Ihr Corten-Produkt bereits genügend rostbraune Patina aufgebaut haben, können Sie den Prozess wiederum verlangsamen indem Sie die Oberfläche mit Wachs versiegeln.

ROSTBESCHLEUNIGER SELBER MACHEN

Neben dem Einsatz kommerzieller Mittel zur Beschleunigung, können Sie Rostbeschleuniger auch selbst ganz einfach herstellen:

  • Kaufen Sie Essigessenz mit in etwa 25 % Säuregehalt
  • Mischen Sie den Essig mit Leitungswasser im Verhältnis 1:4 (Essig : Wasser)
  • Füllen Sie die Mischung in eine Sprühflasche
  • Benetzen Sie die Oberfläche nur leicht und verteilen Sie die verdünnte Essen anschließend mit einem Schwamm oder Tuch

PROJEKTE & IMPRESSIONEN